BAMBODO BAMBERG Bambodo bamberg
Startseite Gebäude Gassen & Plätze Kirchen Plan
Bamberg erleben Lass dich verzaubern

Impressum

Datenschutz

Links

Alte Hofhaltung Bamberg Seitengebäude Titelbild bambodo Bamberg

     Universitätsstadt Bamberg


Bamberg ist eine kleine, lebendige Universitätsstadt. Von rund 73.000 Einwohnern in Bamberg studieren rund 13.000 junge Menschen an der Uni in Bamberg. Die Otto-Friedrich-Universität ist eine sehr alte Universität in Bayern und gehört zudem zu den führenden Hochschulen in Deutschland. Die Universität wurde im Jahr 1647 als "Academia Bambergensis" gegründet. Zunächst gab es nur die Fakultäten für Theologie und Philosophie. Im Laufe der Zeit wurde die Uni mehrmals umbenannt und es kamen verschiedene Fakultäten hinzu. Seit 1988 heißt die Uni "Otto-Friedrich-Universität" - angelehnt an ihre Stifter.



Zahlreiche Studienmöglichkeiten


Heute sind an der Universität Bamberg vier Fakultäten angesiedelt: Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Humanwissenschaften, Geistes- und Kulturwissenschaften und die Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik. Das Studienangebot umfasst insgesamt rund 34 Bachelor- und 47 Masterstudiengänge. An der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften sind verschiedene Institute, beispielsweise Anglistik/Amerikanistik, Geographie, Katholische Theologie, Kommunikationswissenschaft und Orientalistik angesiedelt. An der Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften können Studierende u.a. die Fächer Betriebswirtschaftslehre, Soziologie und Volkswirtschaftslehre belegen. An der Fakultät für Humanwissenschaften gibt es die Institute Erziehungswissenschaft, Psychologie und das Institut für Erforschung und Entwicklung des fachbezogenen Unterrichts. An der Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik können die Studiengänge Angewandte Informatik, Informatik und Wirtschaftsinformatik gewählt werden. Die Räumlichkeiten der Universität befinden sich hauptsächlich in historischen Gebäuden im Zentrum der Bamberger Altstadt. Dazu zählen u.a. das frühere Hochzeitshaus, das ehemalige Jesuitenkolleg, das einstige Schlachthaus, die ehemalige Feuerwache der Stadt und der frühere Bauhof. Auch die ehemalige Frauenklinik am Markusplatz wird von der Universität genutzt. Weitere Gebäude der Universität befinden sich in der Feldkirchenstraße, in der Kärntenstraße und in der Kirschäckerstraße im Osten der Stadt. Die Universität Bamberg pflegt einen regen Austausch mit zahlreichen Hochschulen im Ausland. So haben Studierende vielfältige Möglichkeiten, in Europa oder Übersee ein oder mehrere Semester zu verbringen. Darüber hinaus nutzen auch viele Studierende aus dem Ausland die Möglichkeit, in Bamberg zu studieren. Beispielsweise waren im Wintersemester 2016/17 rund 1.000 ausländische Studentinnen und Studenten an der Uni Bamberg eingeschrieben. An der Universität nimmt auch die Forschung eine zentrale Stellung ein. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen in den Themenfeldern Bildung & Lebensentwürfe, Individuum & Gesellschaft, Sprachen & Kulturen sowie Wirtschaft & Märkte. Die Forschung an den vier Fakultäten ist interdisziplinär ausgerichtet und größtenteils international vernetzt.



Uni-Events und Angebote der Stadt


Die Universität bietet neben Lehre und Forschung verschiedene Uni-Events an. Hierzu zählt u.a. das uni.fest am ersten Freitag im Juli. Studierende, Alumnis, Freunde, Angehörige und Bürger der Stadt treffen sich bei gutem Essen, Musik und einem Kulturprogramm. Im Juni findet jährlich die Bamberger Hegelwoche statt. Bamberger Philosophen laden hochrangige Gäste aus Politik, Wissenschaft und Kultur zu Diskussionen und Vorträgen sein. Für den sportlichen Ausgleich sorgt das Universitätssportzentrum mit zahlreichen Angeboten. Wer sich für Fremdsprachen interessiert, ist im Sprachenzentrum gut aufgehoben. Die Universitätsstadt Bamberg bietet seinen Studierenden ein großes Angebot zum Ausgehen und Feiern. Es gibt zahlreiche Bars, Clubs und Kneipen. Tagsüber treffen sich Studierende gern in einem der vielen Cafés in der Innenstadt.








 



Titelbild 2 Bambodo Bamberg

Anzeigen

Kloster St. Michael

Weithin sichtbar ragen die Türme der Klosterkirche St. Michael auf dem Bamberger Michelsberg auf. Unübersehbar sind aber auch die Baumängel, Folgen einer gewissen Sorglosigkeit beim Errichten der Klosteranlage.

Prunkvoller als die anderen Stadtresidenzen sollte das Barockhaus werden, und es gibt in der Ausführung diverse Anleihen bei den italienischen Palazzi.

Böttingerhaus

Anzeige

MEHR MEHR
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
MEHR


Bamberg kann gut und gerne als die Stadt des deutschen Kunsthandels bezeichnet …




MEHR


Die Sternwarte in der Stadt mit der einzigartigen historischen Kulisse befindet sich im …


MEHR


Diese italienische Speisen vom Restaurant in Bamberg erobern täglich die Herzen der …


Das könnte Sie auch interessieren


MEHR


Die Mehrzahl der als Hexen verfolgten Menschen waren Frauen, doch auch Männer …


Quelle Logo:Little Italy