BAMBODO BAMBERG Bambodo bamberg
Startseite Gebäude Gassen & Plätze Kirchen Plan
Bamberg erleben Lass dich verzaubern

Impressum

Datenschutz

Links

Kaisergrab Bamberg Kaisergrab Bamberg Kaisergrab Bamberg

Das Kaisergrab im Bamberger Dom


Mit seinen vier Türmen ist der Bamberger Dom St. Peter und St. Georg das beherrschende Bauwerk des UNESCO-Weltkulturerbes der Bamberger Altstadt. Der Bamberger Reiter auf einer Säule im Mittelschiff, das einzige erhaltene päpstliche Grab jenseits der Alpen, der Weihnachtsaltar des Veit Stoß, das Rosenkranzbild von Lucas Cranach und viele Exponate im Diözesanmuseum sind nur einige der Kunstschätze, die den romanischen Kirchenbau so beeindruckend machen. Besonders eindrucksvoll ist das Kaisergrab des Tilmann Riemenschneider.


Vom bischöflichen Hof zu Bamberg hatte der Würzburger Bildschnitzer und Bildhauer Tilman Riemenschneider im August des Jahres 1499 den ehrenvollen Auftrag zur Schaffung eines Grabmals für Kaiser Heinrich II. und Gattin Kunigunde erhalten. Zu Ehren des Bistumsheiligen und Kirchenstifters sollte es seinen Platz im Bamberger Dom bekommen. Zudem sollte das Grabmal Aufbewahrungsort verschiedener Reliquien des heiliggesprochenen Kaiserpaars werden.

Mindestens 307 Gulden Salär waren dem Meister Riemenschneider dafür gezahlt worden. Fertiggestellt hatte er das Grabmal im Jahr 1513. Somit wird das Kaisergrabmal des Tilman Riemenschneider dessen mittlerer Schaffenszeit zugeordnet.

Innerhalb des Doms war das Grabmal viermal umgestellt worden – seinen letztendlichen Standort fand es am Ostende des Mittelschiffs im Jahr 1971. Hier präsentiert es sich als vollkommen frei stehende Marmor-Tumba auf einem Sandsteinsockel. Auf der Deckplatte sieht der Besucher den Kaiser und seine Gattin in vollem Ornat mit Reichsapfel und Zepter unter einem beschützenden Baldachin.

Löwen halten sowohl das bayerische, als auch das luxemburgische Wappen in ihren Pfoten und verweisen damit auf die jeweilige Herkunft beider Eheleute.

Drei Seiten der Tumba sind mit szenischen Reliefs mit Darstellungen aus den Legenden der Heiligen und mit verschiedenen Schmuckornamenten ausgestattet. Goldtöne, sowie Schwarz-, Rot-, Grünnuancen sorgen für eindrucksvolle Farbakzente, während sich zwei Bronzeinschriften an der vierten Seite befinden.

Das reliquienbergende Hochgrab schließt an den Altar an. Damit sollten die geheiligten Bamberger Bistümer besonders gewürdigt werden.

Gleich nach seinem Tod setzte die Verehrung von Heinrich II. ein, der als großzügiger Stifter und Herrscher gewürdigt wurde. Gattin Kunigunde war eine marianische Heilige mit einer besonderen Volksnähe. Zusammen galt das Kaiserpaar als Synonym der jungfräulichen Ehe.

Der Darstellung der Eheleute im würdevollen kaiserlichen Ornat stehen Abbilder von Kriechtieren am Sockel des Grabmals für die Vergänglichkeit des Irdischen. Über durchbrochene Seitenwände ergibt sich ein Blick auf die Darstellung des Leichnams inmitten von Kriechtieren.

Riemenschneider wollte die volkstümliche Verehrung des Kaiserpaares auf den Reliefs darstellen: "Pflugscharpobe" und "Schüsselwunder" berichten aus Kunigundes Leben, während die Reliefs „Tod des Kaisers“, "Steinheilung" und "Seelenwägung" Heiligenlegenden gewidmet sind und damit Zentralthemen spätmittelalterlicher Frömmigkeit ansprechen.

Ein Rathaus mitten im Fluss? Das Alte Rathaus der Stadt Bamberg wurde nicht aus einer Laune heraus an dieser Stelle gebaut. Vielmehr markiert der Standort die Grenze zwischen bischöflichem Berg und bürgerlicher Stadt.

Altes Rathaus

 Am schönsten erlebt man Klein Venedig von einem der beiden auf der Regnitz verkehrenden Ausflugsschiffe, alternativ bietet auch das andere Ufer gute Aussichts- und Fotopunkte.Für das richtige Venedig-Feeling bietet sich eine individuell zu buchende Fahrt in einer echten venezianischen Gondel für bis zu sechs Personen an.

Klein Venedig

Titelbild 2 Bambodo Bamberg MEHR MEHR
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Kaisergrab Bamberg

Anzeige

Anzeige

Naturkundemuseum MEHR


Die Attraktion des Naturkunde-Museums ist der 200 Jahre alte Vogelsaal …

MEHR


Die Sternwarte in der Stadt mit der einzigartigen historischen Kulisse befindet sich im …


MEHR


Diese italienische Speisen vom Restaurant in Bamberg erobern täglich die Herzen der …


Das könnte Sie auch interessieren


MEHR


Am 3. Oktober eines jeden Jahres findet in der Altstadt der Antikmarkt Bamberg statt …


Quelle Logo:Little Italy

Kloster St. Michael

Weithin sichtbar ragen die Türme der Klosterkirche St. Michael auf dem Bamberger Michelsberg auf. Unübersehbar sind aber auch die Baumängel, Folgen einer gewissen Sorglosigkeit beim Errichten der Klosteranlage.

MEHR