Der rote BambergBus - Bambodo Bamberg

Direkt zum Seiteninhalt
Der rote BambergBus

Anzeige
Der rote BambergBus ist ohne Frage eine Attraktion für Touristen. Mit seiner markanten Karosserie eines amerikanischen Schulbusses fällt der rote Bus auf Bambergs Straßen sofort auf. Seit dem Sommer 2015 rollt er zum Sightseeing durch das Bamberger Weltkulturerbe. Der Bus rollt in der Saison 2020 vom 1. März bis Heilige Drei Könige im Stundentakt durch die Stadt. Als roter Bus fährt er 15 Haltestellen an touristischen Pfaden und in malerischen Winkeln an. Mit Hop-On/Hop-OFF ist es möglich, an jeder beliebigen Stelle in Bamberg aus dem Bus auszusteigen, die Gegend zu erkunden und mit der nächsten Fahrt weiterzufahren. Zudem werden geführte Touren angeboten. Zu Sonderfahrten fährt der rote Bus auf die Brauereitour "Hopfen und Malz" ins Bamberger Umland. Auch private Charterfahrten zu Jubiläen oder Firmenfeiern sind möglich.


BambergBus
Die Abfahrt im regulären Betrieb erfolgt, genauso wie die Ankunft, am Bahnhof Bamberg. Weitere Haltestellen sind Luitpoldstraße, Lange Straße, Kranen (Bootsanleger), Markusplatz, Konzerthalle (Ziegelbau), Schweinfurter Straße (ERBA), Stadtarchiv, Domplatz, Geyerswörthplatz (Historisches Rathaus), Schillerplatz, Hainpark (Bootshaus), Hainpark (botanischer Garten), Heinrichsdamm, Wunderburg. Ein Tagesticket kostet für Erwachsene 11,50 Euro und für Kinder bis vier Jahre 5,00 Euro. Ein Familienticket ist für 28 Euro erhältlich. Es gilt für Eltern mit eigenen Kindern oder für Großeltern mit Enkeln im Alter bis 14 Jahre. Die Tickets sind über Verkäufer im Stadtzentrum, erkenntlich an den roten Jacken oder beim Busfahrer erhältlich. Gruppentickets werden wegen der begrenzten Anzahl der Sitzplätze ausschließlich im Vorverkauf über info@bambergbus.de verkauft.
Anzeige
Könnte Sie auch interessieren
Anzeige
Zurück zum Seiteninhalt