BAMBODO BAMBERG Bambodo bamberg
Startseite Gebäude Gassen & Plätze Kirchen Plan
Bamberg erleben Lass dich verzaubern

Impressum

Datenschutz

Links

Alte Hofhaltung Bamberg Seitengebäude Titelbild bambodo Bamberg

    Brauerei Schlenkerla in Bamberg


Brauerei Schlenkerla

Dominikanerstraße 6
96049 Bamberg



Die Brauerei Schlenkerla in Bamberg liegt inmitten der historischen Bausubstanz der Stadt und ist damit seit 1993 auch Teil des Weltkulturerbes. Bekannt ist der Betrieb vor allem für das dort gebraute "Aecht Schlenkerla Rauchbier", das bei Gästen wie Einheimischen gleichermaßen beliebt ist und in der dazugehörigen Gaststätte noch traditionell im Eichenfass ausgeschenkt wird. Das für den Brauprozess nötige Rauchmalz wird von der Schlenkerla Brauerei selbst hergestellt und sorgt für den typischen Geschmack des Rauchbiers. Dieser erinnert ein wenig an geräucherten Schinken und ist mit gängigen Bieren schwer zu vergleichen. Auch die Lagerung der Fässer erfolgt noch auf traditionelle Weise: Diese werden in den jahrhundertealten Stollen unterhalb des Stephansberg aufbewahrt.



In der Starkbierzeit gibt es einen Urbock

Eine weitere Spezialität stellt das Urbock Bier der Brauerei dar. Dieses enthält 6,5 Prozent Alkohol und ist somit stärker als das klassische Rauchbier. Allerdings wird der Urbock auch nur von Oktober bis zum Tag der Heiligen Drei Könige am 06. Januar ausgeschenkt. Neben Rauchbier und Urbock werden in der Brauerei zudem Rauchweizen, Lagerbier, Fastenbier und Doppelbock gebraut. Insgesamt produziert das Schlenkerla dadurch jährlich rund 20.000 Hektoliter Bier. Die Brauerei lässt sich zudem mehrere Jahrhunderte zurückverfolgen und wird erstmals 1405 urkundlich erwähnt. Die Existenz der angeschlossenen Gaststätte ist seit dem Jahr 1678 nachweisbar.



Der Name geht auf einen ehemaligen Braumeister zurück

Diese wird aktuell bereits in der sechsten Generation von der Familie Trum betrieben. Der Name von Brauerei und Gaststätte geht der Legende nach auf einen ehemaligen Brauer aus dieser Familie zurück. Dieser wurde von einer Kutsche überfahren und brach sich dabei die Hüfte. Aufgrund dieses Unfalls entwickelte der Brauer einen etwas ungewöhnlichen Gang und schlenkerte mit den Armen. Er bekam daher vom Volksmund den Namen "das Schlenkerla" verliehen. Dieser Spitzname wurde dann später auch für Brauerei und Ausschank verwendet und ist heute weit über die Grenzen Bambergs hinaus bekannt. So kehrte einst beispielsweise auch der irische Schriftsteller Samuel Beckett im Schlenkerla ein und bezeichnete das gleichnamige Rauchbier in seinem Tagebuch als "excellent". Auch im Film "Das fliegende Klassenzimmer" aus dem Jahr 1973 spielt das Schlenkerla eine Rolle



Das Gebäude diente früher als Kapelle des Klosters

Die Brauerei und Gaststätte befindet sich unmittelbar unterhalb des berühmten Bamberger Doms. Das historische Gebäude verfügt über eine Fachwerkfassade und besitzt im Inneren eine Dominikanerklause mit gotischem Gewölbe. Diese stammt noch aus der Zeit, als das Gebäude Teil des anliegenden Klosters war und als Hauskapelle diente. Die historischen Deckenmalereien wurden im Jahr 2011 umfassend saniert und erstrahlen seitdem wieder im alten Glanz. Zuvor hatte insbesondere der Zigarettenrauch der Besucher die Kunstwerke angegriffen.






 



Titelbild 2 Bambodo Bamberg

Anzeigen

Dom Bamberg Lichtspiele

Machen wir einen Sprung in unsere Zeit: Fraglos ist der Kaiserdom St. Peter und St. Georg, wie er heute korrekt heißt, das bedeutendste Bauwerk der Bamberger Altstadt.

Bamberger Dom

Anzeige

MEHR
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
MEHR


Seit Oktober 2016 hocken sie wieder am Schönleinsplatz, die „Roten Männer“. Bereits …


MEHR


Die Attraktion des Naturkunde-Museums ist der 200 Jahre alte Vogelsaal …



MEHR


Holzofenpizza nach alter Tradition. Das Restaurant Salino am Schillerplatz 11 im …




Das könnte Sie auch interessieren


MEHR


65 Brauhäuser zählte Bamberg zu den besten Zeiten im 19. Jahrhundert,von denen sich…






Quelle Logo:Salino