BAMBODO BAMBERG Bambodo bamberg
Startseite Gebäude Gassen & Plätze Kirchen Plan
Bamberg erleben Lass dich verzaubern

Impressum

Datenschutz

Links

Brauerei Fässla Titelbild bambodo Bamberg

  Brauerei Gasthof Fässla

Titelbild 2 Bambodo Bamberg

Anzeigen

Einzigartige Biertradition mit Genussgarantie


Erlesene Bierspezialitäten werden hier bereits seit dem Jahr 1649 gebraut. Aktuell können Sie im Traditionsgasthof folgende Biere genießen: Goldpils, Lager, Zwergla sowie die beiden Weißbiersorten Bambergator und Weizla.

Das beliebte Gold-Pils verfügt über einen kräftigen, kompakten Schaum. Der exzellente Geschmack zeichnet sich durch eine leichte, frische Note mit einem angenehmen zartbitteren Akzent aus. Das untergärige Bier enthält einen Alkoholgehalt von 5,5 Prozent sowie eine Stammwürze von 12,5 Prozent. Das dunkle Zwergla-Bier zeigt einen mahagoniähnlichen Farbton mit einem weichen, leicht malzigen Geschmack mit einer verhaltenen Hopfennote. Der Alkoholgehalt des Zwergla beträgt 6 Prozent bei einer Stammwürze von 13,5 Prozent. Das Lagerbier mit seiner auffälligen Gelbtönung und einem feinporigen Schaum schmeckt vollmundig und frisch prickelnd. Sein Geschmack ist außerdem leicht bitter mit einem malzigen Aroma versehen. Das Bier enthält 5.5 Prozent Alkohol und 12,5 Prozent Stammwürze. Das helle Hefeweizenbier Weizla ist ein obergäriges hefetrübes Vollbier. Mit der Original-Flaschengärung ist eine leichte Hefeblume wahrnehmbar. Mit seinem feinen, spritzigen Charakter erinnert das Weizenbier an Champagner. Das frisch prickelnde Weizla zeigt ein klassisches obergäriges Fruchtaroma. Es enthält 5 Prozent Alkohol sowie 12,4 Prozent Stammwürze. Das untergärige Starkbier Bambergartor ist das stadtweit stärkste Bier. Der dunkelbraune Doppelbock hat einen kräftigen vollmundigen Geschmack. Das süffige Starkbier mit einer Stammwürze von 21 Prozent ist nur saisonal zum Bockbieranstich im Oktober erhältlich.


Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen


In Bamberg erinnert ein Brandmal an die mittelalterliche Hexenverfolgung …



Die Sternwarte in der Stadt mit der einzigartigen historischen Kulisse befindet sich im …





Fränkisches Bier und fränkische Küche lieben es deftig. Im Gasthaus „Zum Sternla“ …


Das könnte Sie auch interessieren



Besonders eindrucksvoll ist das Kaisergrab des Tilmann Riemenschneider …



MEHR MEHR MEHR MEHR

Anzeige

Leckeres Bier, fränkische Küche und komfortable Unterkünfte  Brauerei Gasthof Fässla

Nur wenige Minuten vom Hauptbahnhof entfernt liegt an der Königsstraße der renommierte Brauerei Gasthof Fässla. In der urgemütlichen, stilvoll eingerichteten Gaststätte können Sie  das überregional geschätzte Bier aus der Brauerei Fässla in seinen wohlschmeckenden Variationen kosten. Bei einem Besuch der schönen nordbayerischen Stadt Bamberg darf ein Aufenthalt im Traditions-Gasthof der Fässla-Brauerei nicht fehlen. Dazu überzeugen neben deftigen Brotzeiten auch die köstlichen Spezialitäten aus der fränkischen Küche wie Schäuferle und Bräten. Am Ende eines erlebnisreichen Tages in Bamberg bieten die komfortabel ausgestatteten Gästezimmer die gewünschte Entspannung. Dazu sind 26 ansprechende, komfortable Nichtraucherzimmer verfügbar. Alle Gästezimmer sind mit Bad (Dusche oder Badewanne), Telefon und Fernseher mit Kabelanschluss ausgestattet. In den 5 eingerichteten Komfortdoppelzimmern stehen zusätzlich ein Föhn sowie ein Safe zur Verfügung. Ein schmackhaftes Frühstück ist im Preis enthalten. Bei Verfügbarkeit ist eine Parkplatznutzung direkt am Haus gegen eine geringe Gebühr möglich.

Brauerei Fässla

Brauerei Gasthof Fässla

Obere Königstraße 19-21

96052 Bamberg

Tel. 0951 / 26516

MEHR

Ein Rathaus mitten im Fluss? Das Alte Rathaus der Stadt Bamberg wurde nicht aus einer Laune heraus an dieser Stelle gebaut. Vielmehr markiert der Standort die Grenze zwischen bischöflichem Berg und bürgerlicher Stadt.

Altes Rathaus

Die heutige Kirche St. Martin kann man als Nachfolger der Kirche gleichen Namens am Maxplatz sehen, die 1805 abgebrochen wurde. Sie war bei den Bambergern bekannt als die Untere Pfarre, die das Gegenstück zur Oberen Pfarre "Zu unserer Lieben Frau" auf dem Kaulberg bildete.

St. Martin

MEHR

Schon zur Zeit Karls des Großen hatte es Anläufe gegeben, das schwer zugängliche Frankenland auf dem Wasserweg …

Am alten Kanal

MEHR